Wichtige Information

music-a-vera.de wird auf das moderne CMS Joomla umgestellt. Die Seite auf der Sie sich zur Zeit befinden wird in Zukunft nicht mehr aktualisiert und dient nun als Archiv.

Bitte rufen Sie die Startseite von www.music-a-vera.de auf, um aktuelle Informationen zu erhalten.

music-a-vera

Musik erleben und verstehen

Vera Böhlk Musikpädagogik, Saalweg 13, 06406 Bernburg, Tel./Fax:03471/624840 e-m@il:veraboehlk@music-a-vera.de

info_icon

Aktuell
auf music-a-vera.de

Presse

Cantalino singt Gugubo

MZ-Artikel Auftritt Cantalino im neuen Gemeindezentrum St. Bonifatius

mehr...

Kinder für Kinder

MZ-Artikel Kinder für Kinder Herbst 2006

mehr...

Tag des Singens

MZ-Artikel Tag des Singens Goetheschule 2006

mehr...

Vorstellung

Über mich...

Vorstellung Vera Böhlk

mehr...

© Olaf Böhlk, 2006

Beatles auf der Blockflöte?

Musik im „öffentlichen Raum“ als wichtige Erfahrung

Letzte Probe in der Garderobe

Nora Schulz, Elisabeth Hey, Jana Wiemann und Vera Böhlk - Der Auftritt

Das Sammeln von Erfahrungen ist ein wichtiger Aspekt in der Instrumentalausbildung. Nach mehrjährigem Unterricht und unter der Voraussetzung, dass das Instrument genügend beherrscht wird, bildet das Erlernen des selbstbewussten Umgangs mit „Stressituationen`` einem wichtigen Bestandteil der musikalischen Ausbildung.

Eine dieser „Stressituationen`` kann der Auftritt vor Publikum sein, das nicht unter der Voraussetzung gekommen ist, ein „Schülervorspiel`` zu hören, sondern einen „Musikgenuss`` erwartet und demzufolge die Maßstäbe an die Ausführenden höher setzt.

Von der Idee zum Projekt

Es war sicher ein glücklicher Umstand, dass sich die Bernburger Theater- und Veranstaltungs gGmbH mit der Bitte um musikalische Gestaltung der Eröffnung der Ausstellung „Linda McCartney Die 60er Jahre Portrait einer Ära`` (Fotografien von Linda McCartney) an mich wandte.

Die Austellung ist eröffnet

Aus dieser Anfrage nach einer musikalischen Umrahmung, entstand ein interessantes Projekt für meine fortgeschrittenen Schüler - die Auseinandersetzung mit der Popkultur der 60er Jahre in einem Ensemble von dem die Zuhörer im allgemeinen Telemannsonaten erwarteten.

Die Entscheidung für Arrangements von Beatles-Titeln fiel nicht schwer, da die Qualität dieser „Pop-Klassiker`` viele Optionen für eine Besetzung möglich macht.

info_icon

weitere Links
zu diesem Thema