Wichtige Information

music-a-vera.de wird auf das moderne CMS Joomla umgestellt. Die Seite auf der Sie sich zur Zeit befinden wird in Zukunft nicht mehr aktualisiert und dient nun als Archiv.

Bitte rufen Sie die Startseite von www.music-a-vera.de auf, um aktuelle Informationen zu erhalten.

music-a-vera

Musik erleben und verstehen

Vera Böhlk Musikpädagogik, Saalweg 13, 06406 Bernburg, Tel./Fax:03471/624840 e-m@il:veraboehlk@music-a-vera.de

info_icon

Aktuell
auf music-a-vera.de

Presse

Cantalino singt Gugubo

MZ-Artikel Auftritt Cantalino im neuen Gemeindezentrum St. Bonifatius

mehr...

Kinder für Kinder

MZ-Artikel Kinder für Kinder Herbst 2006

mehr...

Tag des Singens

MZ-Artikel Tag des Singens Goetheschule 2006

mehr...

Vorstellung

Über mich...

Vorstellung Vera Böhlk

mehr...

© Olaf Böhlk, 2006

MZ, Donnerstag 6. Juni 2002

Komponisten des Barock

Konzertsommer in Kirche St. Stephani

Vom Londoner Johann Christian Bach bis zu Vivaldi erklingen Melodien

Bernburg-Dröbel/MZ/je. Die in der vergangenen Zeit durchgeführten umfangreichen Sanierungsarbeiten zur Erhaltung der Dröbeler Kirche St. Stephani machen es in diesem Jahr wieder möglich, den "Konzertsommer 2002" in dieser Kirche durch zu führen. So wird die Konzertreihe am kommenden Sonntag um 17 Uhr mit einer Kammermusik des Barock eröffnet.

Mit Werken von Komponisten des 18. Jahrhunderts, dem Höhepunkt des musikalischen Schaffens im Barock, wird das Programm gestaltet.

Bekanntes und vor allem weniger bekannte Werke werden erklingen. Die Verbindung zwischen den einzelnen Komponisten wird durch die eingeflochtene Interpretation der "Neun deutschen Arien" von Georg Friedrich Händel geschaffen.

Weiterhin erklingt aus dem Schaffen des "Londoner Bach", Johann Christian Bach, die Sonate D-dur op. 5/2. Sie wird in galantem Stil nach italienischem Vorbild gestaltet. Aus dem umfangreichen Schaffen von Antonio Vivaldi wird die Sonate in B-dur für Blockflöte und Cembalo zu hören sein, und von Georg Philipp Telemann erklingt dessen Partita e-moll für Violine und Basso continuo im Programm.

Ausführende sind Marita Bier mann, Mezzosopran, Vera Böhlk mit Blockflöte und Violincello und Peter Blail am Cembalo.

Weiterhin ergänzen Antje Karls als Violinistin und Elisabeth Naumann mit der Querflöte die Interpreten in dem Konzert am Sonntag, das einen guten Überblick über die Musik des Höhepunktes des Barock geben wird.

zeitung_icon

Presse
zu diesem Thema

Pressekritik Konzert Dröbel 2001