Wichtige Information

music-a-vera.de wird auf das moderne CMS Joomla umgestellt. Die Seite auf der Sie sich zur Zeit befinden wird in Zukunft nicht mehr aktualisiert und dient nun als Archiv.

Bitte rufen Sie die Startseite von www.music-a-vera.de auf, um aktuelle Informationen zu erhalten.

music-a-vera

Musik erleben und verstehen

Vera Böhlk Musikpädagogik, Saalweg 13, 06406 Bernburg, Tel./Fax:03471/624840 e-m@il:veraboehlk@music-a-vera.de

info_icon

Aktuell
auf music-a-vera.de

Presse

Cantalino singt Gugubo

MZ-Artikel Auftritt Cantalino im neuen Gemeindezentrum St. Bonifatius

mehr...

Kinder für Kinder

MZ-Artikel Kinder für Kinder Herbst 2006

mehr...

Tag des Singens

MZ-Artikel Tag des Singens Goetheschule 2006

mehr...

Vorstellung

Über mich...

Vorstellung Vera Böhlk

mehr...

© Olaf Böhlk, 2006

MZ, Mittwoch, 19. Juni 2002

Neugier auf die Musikinstrumente

Kinder spielen für Kinder - Sommerkonzert im Zentrum "Pauline"

Von unserem Redakteur PAUL SPENGLER

Helena Rivera gehört zu den Musikschülern die bei dem Konzert auftraten...

Quelle: mz Foto: E. Pülicher

Bernburg/MZ. Für die Kinder, die an diesem Schülerkonzert teilgenommen hatten, schien es fast wie selbstverständlich: sie streiften im Anschluss in dem Aufführungsraum im Frauenkommunikationszentrum "Pauline" von Instrument zu Instrument. Sie zeigten anderen, was sie bereits über Musikinstrumente wissen oder ließen sich selbst etwas Neues erklären.

"Es ist ganz wichtig, dass Sie den Schülern ein Publikum bilden." Vera Böhlk Musikpädagogin

Es war eine Atmosphäre, die auch für einen Erfahrungsaustausch zwischen den Eltern geeignet schien. Viele Erwachsene waren zu dem Sommerkonzert der Musikpädagogin Vera Böhlk in den Saal des Zentrums gekommen, um zu erleben, was ihre Kinder bereits können.

"Es ist ganz wichtig, dass Sie den Schülern ein Publikum bilden", bedankte sich die freiberufliche Musiklehrerin zu Anfang bei den Eltern und Bekannten der Kinder. Vielfach sind die Kinder noch im Grundschulalter.

Eingebettet in eine muntere Feriengeschichte - vorgetragen von Sven Koken - setzten sich die Schüler bei diesem Sommerkonzert ans Klavier oder griffen zur Blockflöte. Ein gut gestalteter Ablaufplan, auf dem jedes Kind sich mit Foto und Name erkennt, erleichterte die Übersicht. Für die Eltern gab es zudem kurze Erklärungen, um die technischen Schwierigkeiten der einzelnen Stücke besser einordnen zu können. Ergänzt wurden diese Hinweise durch gedruckte Informationen, auf denen Hintergründe und päd agogische Einschätzungen über Blockflöte, Klavier oder Violoncello gegeben werden.

"Anika wechselt bei diesem Stück zwischen geradem und ungeradem Takt", war beispielsweise zu der "Aufführung zum Tanz" zu lesen, die sich die neunjährige Anika Bosse auf der Blockflöte vorgenommen hatte. Helena Rivera - mit sechs Jahren die jüngste Teilnehmerin der Veranstaltung - zeigte auf dem Violoncello hingegen eine kleine Melodienfolge, die im Unterricht entstanden ist.

Etwa eine halbe Stunde war für die zwölf Stücke angesetzt, die das Programm bildeten. Diese Dauer war vor allem der Konzentrationsfähigkeit der Jüngsten angepasst.

Nähere Informationen unter www.music-a-vera.de

info_icon

Informationen
zu diesem Thema

Kinder für Kinder, Sommer 2002, Rückblick