Wichtige Information

music-a-vera.de wird auf das moderne CMS Joomla umgestellt. Die Seite auf der Sie sich zur Zeit befinden wird in Zukunft nicht mehr aktualisiert und dient nun als Archiv.

Bitte rufen Sie die Startseite von www.music-a-vera.de auf, um aktuelle Informationen zu erhalten.

music-a-vera

Musik erleben und verstehen

Vera Böhlk Musikpädagogik, Saalweg 13, 06406 Bernburg, Tel./Fax:03471/624840 e-m@il:veraboehlk@music-a-vera.de

info_icon

Aktuell
auf music-a-vera.de

Presse

Cantalino singt Gugubo

MZ-Artikel Auftritt Cantalino im neuen Gemeindezentrum St. Bonifatius

mehr...

Kinder für Kinder

MZ-Artikel Kinder für Kinder Herbst 2006

mehr...

Tag des Singens

MZ-Artikel Tag des Singens Goetheschule 2006

mehr...

Vorstellung

Über mich...

Vorstellung Vera Böhlk

mehr...

© Olaf Böhlk, 2006

MZ, Sonnabend 12. Oktober 2002

Probieren im Projektchor

Verein „Friedrich Silcher“ geht neue Wege - Auftritt am 30. November

Von unserem Redakteur PAUL SPENGLER

Der Projektchor trifft sich donnerstags ab 19:30 Uhr im Zeichensaal des Klosters.

Quelle: mz Foto: Engelbert Pülicher

Bernburg/MZ. Der älteste Bernburger Chor sucht einen neuen Weg, um Männer und Frauen für das gemeinsame Singen zu begeis-tern. "Wer Lust hat zu singen, aber nicht sofort Mitglied eines Vereins werden will, kann in unserem Pro-jektchor mitmachen", sagt Hans-Jürgen Wetschke, der Vorsitzende des Friedrich-Silcher-Chores.

"Innerhalb von fünf Jahren ist unser Chor ohne Nachwuchs nicht mehr singfähig." VERA BöHLK SILCHER-CHOR BERNBURG

Der Projektchor unter der Leitung der Musikpädagogin Vera Böhlk trifft sich donnerstags um 19.30 Uhr im Zeichensaal des Klosters. Das Angebot zielt auf Studenten und auf andere Erwachsene, die sich einmal in einem Chor ausprobieren, aber nicht längerfristig binden wollen. Ein überschaubarer Kostenbeitrag wird erhoben.

Chorleiterin Vera Böhlk

"Vielleicht gelingt es uns, eine Brücke zwischen kulturinteressierten Bernburgern und dem Campus in Strenzfeld aufzubauen", hofft die Chorleiterin. Die Hochschule Anhalt (FH) wurde bereits als Kooperationspartner für dieses Vorhaben gewonnen.

Bei dem Chorprojekt "Lieder der Welt" sollen in den nächsten Wochen Lieder aus fünf verschiedenen Ländern einstudiert werden. Am 30. November will der Projektchor mit seinem ersten Repertoire dann an einem geplanten "Generationen-Konzert" in der Bernburger Marienkirche teilnehmen.

Vorsitzender Wetschke und die künstlerische Leiterin Böhlk versprechen sich von dem Projektchor die Chance, auch jene zu erreichen, die ansonsten nur mit Hemmungen die Schwelle zu einem angestammten Chor überwinden. "Es ist nicht einfach, in einen bestehenden Chor hinein zu kommen", schätzen beide realistisch ein.

Der 1838 gegründete Friedrich-Silcher-Chor ist der älteste Chor in Bernburg. Dennoch plagen nicht nur diesen Chor erhebliche Nachwuchssorgen. Wetschke: "Früher brachte der Vater den Sohn mit, das ist heute nicht mehr so." Mittlerweile fehle dem Chor eine ganze Generation, sagt Wetschke. Die künstlerische Leiterin Vera Böhlk wird noch deutlicher: "Innerhalb von fünf Jahren ist der Chor ohne Nachwuchs nicht mehr singfähig."

Beim Thema Singen kommt die Chorleiterin in Fahrt. "Uns droht eine singlose Generation", sagt sie. Das klingt etwas dramatisch. Dahinter steckt aber die Sorge, dass eigenes Musizieren zur Sache einer gebildeten Minderheit werden kann, wenn die Grundlagen nicht mehr vermittelt werden.

Aus dieser Einsicht heraus formuliert sie für sich die Absicht, neue Formen und Wege zu finden. Dabei soll es nicht um modischen Schnickschnack in der Aufführungspraxis gehen, sondern um die authentische Interpretation von unterschiedlichem Liedgut.

Um langfristig Chormitglieder heran zu bilden, wird bei den Silchern übrigens auch ein Kinderchor unter dem Namen "cantalino" aufgebaut. Er soll sich in den nächsten Wochen in den Schulen der Stadt und des Landkreises vorstellen.

Nähere Informationen finden sich im Internet unter www.projektchor-bemburg.de

info_icon

Links
zu diesem Thema

Zur Webseite des Projektchores-Bernburg