Wichtige Information

music-a-vera.de wird auf das moderne CMS Joomla umgestellt. Die Seite auf der Sie sich zur Zeit befinden wird in Zukunft nicht mehr aktualisiert und dient nun als Archiv.

Bitte rufen Sie die Startseite von www.music-a-vera.de auf, um aktuelle Informationen zu erhalten.

music-a-vera

Musik erleben und verstehen

Vera Böhlk Musikpädagogik, Saalweg 13, 06406 Bernburg, Tel./Fax:03471/624840 e-m@il:veraboehlk@music-a-vera.de

info_icon

Aktuell
auf music-a-vera.de

Presse

Cantalino singt Gugubo

MZ-Artikel Auftritt Cantalino im neuen Gemeindezentrum St. Bonifatius

mehr...

Kinder für Kinder

MZ-Artikel Kinder für Kinder Herbst 2006

mehr...

Tag des Singens

MZ-Artikel Tag des Singens Goetheschule 2006

mehr...

Vorstellung

Über mich...

Vorstellung Vera Böhlk

mehr...

© Olaf Böhlk, 2006

Kinder für Kinder

"Musik erleben und verstehen" in einer neuen Konzertreihe für junge Zuhörer

Lukas am Klavier

In der Adventszeit haben Schülervorspiele Hochkonjunktur. Mama, Papa, Oma, Opa, Onkel und auch Tante-alle freuen sich, wenn wenigstens ein Weihnachtslied das Ergebnis monatelangen Übens ist. Doch was macht man, wenn man erst im Herbst angefangen hat ein Instrument zu spielen? Wenn es nicht gerade ein Klavier ist - sondern vielleicht eine Blockflöte oder ein Cello - sind es meist Weihnachtslieder, die außer dem Lehrer und dem Schüler keiner kennt, weil sie aus einem Ton (einem Griff bzw. der leeren Saite) bestehen. Das verunsichert Kinder beim Vorspielen und das erwartungsvolle Zuhören beim Publikum bleibt ohne Verständnis.

Spannender ist es auf jeden Fall, etwas zu spielen, was die Zuhörer ebenfalls verstehen. Wenn man einen Teil einer Geschichte mit Hilfe eines Instrumentes erzählen kann,so daß Bilder nicht nur mit Worten sondern auch durch Musik entstehen.

Heranführen an das Hören von Musik

Leni geschafft am Cello

So selbstverständlich es uns scheint, Erstklässler nicht mit dem Lesen eines Romans zu überfordern, so muß auch deutlich sein, daß man Hören von Musik ebenfalls erlernen muß. Mit Hören meine ich nicht das bloße Aufnehmen von Schallwellen, sondern die intellektuelle Verarbeitung des Gehörten. Diese Verarbeitung setzt Erfahrungen voraus.

Kinder für Kinder

Kinder für Kinder lautet das Motto einer neuen Reihe deren Mittelpunkt das Sammeln von Erfahrungen vor und auf der Bühne sein soll. Kinder im Kindergarten und im Grundschulalter können als Zuhörer gleichaltrige Instrumentalschüler erleben

Das erste Konzert am 17.12.2001, um 15.30 Uhr findet in der Empfangshalle des Neubaus des Klinikums Bernburg statt.

Alexandra und Felix im Duett

Eine weihnachtliche Rahmenhandlung, die kindgemäße Länge der Veranstaltung von ca. 30 min und die Möglichkeit zum "Begreifen" der Instrumente - im Anschluß an das Konzert können die Zuhörer sich die Instrumente zeigen und erklären lassen - erschließen gerade dieser Altersgruppe, einen Zugang, um Musik zu erleben und zu verstehen.

Dieses Prinzip betrachte ich als Grundlage meiner musikpädagogischen Tätigkeit.

info_icon

Informationen
zu diesem Thema

Kinder für Kinder, 12/2001, Das erste Konzert

Kinder für Kinder, Frühling 2002, Rückblick

Kinder für Kinder, Sommer 2002, Rückblick

Kinder für Kinder, Herbst 2002, Rückblick

Kinder für Kinder, Weihnachtskonzert 2002 - Rückblick

Kinder für Kinder, Osterkonzert 2003