Wichtige Information

music-a-vera.de wird auf das moderne CMS Joomla umgestellt. Die Seite auf der Sie sich zur Zeit befinden wird in Zukunft nicht mehr aktualisiert und dient nun als Archiv.

Bitte rufen Sie die Startseite von www.music-a-vera.de auf, um aktuelle Informationen zu erhalten.

music-a-vera

Musik erleben und verstehen

Vera Böhlk Musikpädagogik, Saalweg 13, 06406 Bernburg, Tel./Fax:03471/624840 e-m@il:veraboehlk@music-a-vera.de

info_icon

Aktuell
auf music-a-vera.de

Presse

Cantalino singt Gugubo

MZ-Artikel Auftritt Cantalino im neuen Gemeindezentrum St. Bonifatius

mehr...

Kinder für Kinder

MZ-Artikel Kinder für Kinder Herbst 2006

mehr...

Tag des Singens

MZ-Artikel Tag des Singens Goetheschule 2006

mehr...

Vorstellung

Über mich...

Vorstellung Vera Böhlk

mehr...

© Olaf Böhlk, 2006

Herbstkonzert der Reihe "Alte Musik im Langhaus Schloss Bernburg"

Am 22.10.2004 um 19.30 Uhr erklingt italienische Musik des Frühbarock im "Grünen Saal" des Langhauses Schloss Bernburg

Heilke Wulff studierte an der Hochschule für "Musik und Theater Leipzig" Violine und spezialisiert sich zur Zeit in einem Aufbaustudium im Fach Barockgeige. Sie musiziert in verschiedenen Ensembles wie beispielsweise der "Lauten Compagney" (Berlin), dem "Leipziger Concert" und im Rahmen der "Händelfestspiele" (Halle).

Der Cembalist Roland Leppin absolvierte an den Musikhochschulen Bremen und Köln ein Studium im Fach "Historische Tasteninstrumente". Der freischaffende Musiker wirkt in unterschiedlichen Ensembles wie "musica lipa" (Leipzig) und "Sinfonietta Köln" und wechselnden kammermusikalischen Projekten mit.

Carsten Hundt studierte an den Musikhochschulen Leipzig und Weimar klassischen Kontrabass. Seine Ausbildung in Alter Musik erhielt er bei Stephan Mai, Björn Colell und Arno Paduch. Als Violone-Spieler widmet er sich insbesondere der Musik des 17. Jahrhunderts, u.a. mit "Cappella Confluentes" (Koblenz), dem "Telemannischen Collegium Michaelstein" und der "Chursächsischen Capelle Leipzig". Carsten Hundt experimentierte im Rahmen seines Projektes "lambda" auch mit elektronischer Musik und veröffentlichte mehrere Titel im Internet.

Instrumente in historischer Bauweise

Wie schon beim ersten Konzert der Reihe erklingen ausschließlich Instrumente in historischer Bauweise.

Neben der Barockvioline (Heilke Wulf) und einem Nachbau eines italienischen Cembalos (Roland Leppin) wird beim Konzert als besonderer Höhepunkt auch eine Violone (Carsten Hundt) zu erleben sein.

Das Programm des Konzertes

Wichtige musikalische und instrumentale Entwicklungen gingen im 17. Jh. von Italien aus.

Am 22.10.2004 erklingen Werke bedeutender Meister des italienischen Frühbarock: u.A. Girolamo Frescobaldi (1583 - 1643), Biagio Marini (um 1596 - 1665), Giovanni Paolo Cima (c.1570 - c1622).

Daten zum Konzert

Datum: 22.10.2004 (Freitag), Einlass ab 18.30 Uhr (Möglichkeit zur Besichtigung des Langhauses), Konzertbeginn: 19.30 Uhr, Eintrittspreis 10,00 EUR

Karten können im "Kutscherhaus Bernburg" am Rathaus erworben werden. Telefonische Vorbestellungen unter: Tel. 03471/621945

zeitung_icon

Presse
zu diesem Thema

Kulturherbst im Schloss Bernburg, Artikel MZ 15.10.2004

info_icon

Informationen
zu diesem Thema

Osterkonzert 2004, Alte Musik Schloss Bernburg

Neue Konzertreihe im Schloss Bernburg

info_icon

Downloads
zu diesem Thema

Das Programm zum Konzert als PDF-Datei