Wichtige Information

music-a-vera.de wird auf das moderne CMS Joomla umgestellt. Die Seite auf der Sie sich zur Zeit befinden wird in Zukunft nicht mehr aktualisiert und dient nun als Archiv.

Bitte rufen Sie die Startseite von www.music-a-vera.de auf, um aktuelle Informationen zu erhalten.

music-a-vera

Musik erleben und verstehen

Vera Böhlk Musikpädagogik, Saalweg 13, 06406 Bernburg, Tel./Fax:03471/624840 e-m@il:veraboehlk@music-a-vera.de

info_icon

Aktuell
auf music-a-vera.de

Presse

Cantalino singt Gugubo

MZ-Artikel Auftritt Cantalino im neuen Gemeindezentrum St. Bonifatius

mehr...

Kinder für Kinder

MZ-Artikel Kinder für Kinder Herbst 2006

mehr...

Tag des Singens

MZ-Artikel Tag des Singens Goetheschule 2006

mehr...

Vorstellung

Über mich...

Vorstellung Vera Böhlk

mehr...

© Olaf Böhlk, 2006

MZ-Artikel Schlossbergfest 2006 vom 26.06.2006

Große Gala der Bassgeigen

Schlossbergfest zieht Gäste in den Bann

Von LARS GEIPEL und HERBERT JESCHKE

Mit dem Stück -Ein Fest für König Gugubo- präsentierte der Cantalino Kinderchor Urgeschichten und Höhlensongs in bunten Kostümen.

Quelle: mz Foto: Kerstin Friedrich

Bernburg/MZ. Das Thermometer kratzte am Sonnabendnachmittag an der 30-Grad-Celsius-Marke. Doch das konnte die zahlreichen Gästen in der Bernburger Schlosskirche St. Aegidien nicht beeindrucken. In den dicken Mauern des Gotteshauses war es angenehm kühl. Und so feierten die Zuhörer der 14. Bassgeigengala, die einen der Höhepunkte des Bernburger Schlossbergfestes darstellte, die Kontrabassisten aus aller Welt unter Leitung von Ingo Burghausen nach der knapp zweistündigen Vorstellung euphorisch.

"Es wird im nächsten Jahr sicher eine Fortsetzung geben." (Martin Setz Theaterleiter)

Aber nicht nur in der Schlosskirche wurde kulturell Hochwertiges geboten. Auch die Musikschule gestaltete ein Programm, dass die Besucher in den Bann zog. Den Auftakt bildeten die jüngsten Nachwuchskünstler, die auf ihrem persönlichen Instrument spielten. Das

Streicherensemble "Streichzart", unterstützt von weiteren Instrumenten unter Leitung von Konstanze Beyer, war ebenso im Programm wie die Musikwerkstatt von Ilse Hüllweck. Auch das Perkussion-Ensemble der Klasse 4 A der Mehringschule, im Rahmen eines Projektes von Antje Karls "trainiert", bewies, dass mit reinen Klangkörpern ebenfalls eine ins Ohr gehende Musik gemacht werden kann. Und war dann doch mal für kurze Zeit die Bühne an der Musikschule leer, wurden die Umbaupausen geschickt vom Moderator Julian Eilenberger mit Märchen für Groß und Klein überbrückt.

Viel Beifall erhielten auch die kleinen Künstler vom Cantalino-Kinderchor für ihre Steinzeitmusical "Die Füenf". Die Jungen und Mädchen, passend in Fellkostüme gekleidet, begeisterten mit Urgeschichten und Höhlensongs. Und bei beschwingten Klängen des "Musette Express" und einem großen Johannisfeuer endete das diesjährige Schlossbergfest. Martin Setz, Leiter des Bernburger Theaters, und Antje Karls, Direktorin der Musikschule, zeigten sich als Hauptorganisatoren zufrieden: "Es wird im nächsten Jahr sicher eine Fortsetzung geben", so Setz.

info_icon

Informationen
zu diesem Thema

Webartikel Schlossbergfest 2006